Manuel Harlander ist Global Scum. Nein, das ist jetzt keine Beleidigung oder ähnliches, das ist ein Fakt. Der Österreicher gründete die „Band“, bzw. das Projekt Global Scum um natürlich sich und sein Hobby / Leidenschaft zu verwirklichen aber auch um ordentlich Krach gegen all´ den Mist in der Welt zu machen. Glückwunsch, das ist der 1 Mann Band gelungen. Der Groove Metal, der sich stilistisch sehr weit fächert und viele Sub-Genre in sich vereinnahmt (Hardcore, Metalcore, Death, Thrash), kracht ordentlich und erinnert streckenweise auch an das Cavalera-Brüder-Geballer. Stetig treibend, aber nicht in Blast-Gefilde abdriftend, werden 10 Songs präsentiert, die zu 90% englisch intoniert (mal keifend, mal growlend) werden. „Innerlich faulend“ ist ein deutschsprachiger Track, der aber aus meiner Hörweise der schwächste auf dem Album ist.

[WEITERLESEN]

Leave a Reply